Grünes Gas – die Energie der Zukunft

Grünes Gas ist die umweltfreundliche Energie der Zukunft aus Österreich. Grünes Gas ist Biogas aus landwirtschaftlichen Abfällen, aber auch klimafreundlicher Wasserstoff, der z.B. aus Wind- und Sonnenenergie gewonnen wird. Österreichs Gaswirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, in Zukunft auf Grünes Gas umzustellen und damit einen maßgeblichen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

 

1

Grünes Gas ist Teil der Energiewende

Als umweltfreundliche, erneuerbare Energiequelle aus Österreich für Österreich nimmt Grünes Gas eine Schlüsselposition auf dem Weg zur Klimaneutralität ein.

 

Mehr zu Energiewende
2

Grünes Gas sichert die Energieversorgung

Im Gegensatz zu anderen Energieformen eignet sich Gas hervorragend zur Speicherung. Heute noch mit Erdgas gefüllt, werden die Speicher zukünftig mit Grünem Gas gefüllt und sichern damit die Energieversorgung Österreichs.

Mehr zu Energieversorgung
3

Grünes Gas nutzt bestehende Netze und Anlagen

Die Gasheizung, der Gasherd, das Gaskraftwerk, der Industriegasbrenner sowie das Gasauto können in Zukunft mit geringem Aufwand zu 100% mit Grünem Gas betrieben werden.

Mehr zu Infrastruktur
Aktuelles

Neuigkeiten vom Grünen Gas

Gaskunden wollen Grünes Gas und kein Heizungsverbot

Gasheizungen erfreuen sich in Österreichs Haushalten großer Beliebtheit. Vor allem die bequeme Handhabung spricht dafür. Angedachte Verbote von Gasheizungen werden abgelehnt. Mehr als die Hälfte der Gaskunden wollen ihre Gasheizung in Zukunft mit Grünem Gas betreiben.

Lesen Sie mehr über 'Gaskunden wollen Grünes Gas und kein Heizungsverbot'

Wasserstoffzukunft beginnt in der Leopoldau

Anfang September erfolgte der Spatenstich für eine Wasserstoff-Tankstelle für Busse und LKWs.

Lesen Sie mehr über 'Wasserstoffzukunft beginnt in der Leopoldau'

Grünes Gas aus Altpapier

Im südlichen Burgenland soll mit Reststoffen aus der Altpapieraufbereitung Grünes Gas erzeugt werden, um es in das Gasnetz einzuspeisen.

Lesen Sie mehr über 'Grünes Gas aus Altpapier'

"Know How der Gaswirtschaft nutzen!"

GCA-Geschäftsführer Harald Stindl: "Die heimischen Fernleitungsnetzbetreiber sind bereit am Aufbau eines europäischen Wasserstoffnetzes mitzuwirken".

Lesen Sie mehr über '"Know How der Gaswirtschaft nutzen!"'

Green Hydrogen @ Blue Danube

VERBUND als Österreichs größter Erzeuger von erneuerbarem Strom entwickelt ein Europäisches Projekt zur Produktion, zum Transport und zur Verwendung von grünem Wasserstoff.

Lesen Sie mehr über 'Green Hydrogen @ Blue Danube'

Keine Grenzen für Grünes Gas

Neues Austauschsystem ermöglicht grenzüberschreitenden Handel und soll zur Erreichung von Klimazielen beitragen.

Lesen Sie mehr über 'Keine Grenzen für Grünes Gas'

Lidl gibt Gas

Um den Ausstoß von CO2 und Luftschadstoffen zu verringern, setzt Lidl Schweiz bereits seit 2019 auf LNG-LKW. Mittlerweile sind über 30 LNG-Fahrzeuge im Einsatz.

Lesen Sie mehr über 'Lidl gibt Gas'

CO2 + Wasserstoff sorgen für mehr Grünes Gas

Durch Nutzung des im Rohbiogas enthaltenen Kohlenstoffdioxids kann der Methanertrag von Biogasanlagen erhöht werden. Wird dabei Grüner Wasserstoff eingesetzt, ist das ein Beitrag zur Sektorkopplung.

Lesen Sie mehr über 'CO2 + Wasserstoff sorgen für mehr Grünes Gas'

Aufbau der europäischen Wasserstoffwirtschaft

Bereits 2040 könnte genügend Grüner Wasserstoff für Industrie, Stromerzeugung, Mobilität und Raumwärme zur Verfügung stehen. Für den Transport soll ein europäisches Wasserstoffnetz errichtet werden.

Lesen Sie mehr über 'Aufbau der europäischen Wasserstoffwirtschaft'

Weichenstellungen für Mobilität

Das grundsätzliche Ende des Verbrennungsmotors scheint doch noch keine beschlossene Sache zu sein. Klimaneutrale Kraftstoffe wie Bio-CNG, Bio-LNG oder E-Fuels können nämlich einen Beitrag für umweltfreundliches Fahren liefern. In Norwegen hat man das bereits erkannt.

Lesen Sie mehr über 'Weichenstellungen für Mobilität'

Energiewende braucht Technologieoffenheit

Beim Zukunftsforum Gas 2021 waren sich die Experten einig, dass die Energiewende nur mit Anreizen für den breiten Ausbau nachhaltiger Energieversorgung gelingen kann. Die Gasinfrastruktur und Grünes Gas spielen dabei zentrale Rollen.

Lesen Sie mehr über 'Energiewende braucht Technologieoffenheit'

Rasch Rahmenbedingungen für Wasserstoffwirtschaft schaffen

Österreich kann wichtiger Teil eines europäischen Wasserstoffnetzes werden. Dafür brauchen die Unternehmen Planungssicherheit.

Lesen Sie mehr über 'Rasch Rahmenbedingungen für Wasserstoffwirtschaft schaffen'
Jetzt ansehen

Unsere Kampagne

Grünes Gas in Social Media und Radio.

Zur Kampagne
Was ist Grünes Gas?

Grünes Gas im Detail

Genialer Energieträger und Multitalent.

Grünes Gas ist vielfältig und kann viel. Grünes Gas ist etwa Energie aus Kuhfladen oder Kartoffelschalen, aus vom Borkenkäfer zerstörten Fichten, aus Maisstroh oder pflanzlichem Altfett. Es ist aber auch klimafreundlicher Wasserstoff. Stromüberschüsse aus Wind und Sonne können in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert werden. 

Grünes Gas ist CO2-neutral, umweltfreundlich und kann genau wie Erdgas eingesetzt werden: Zum Heizen, Kochen, für warmes Wasser, in der Industrie und in gasbetriebenen Fahrzeugen. Die Kunden verwenden ihre Geräte wie gewohnt und merken keinen Unterschied. Zugleich leisten sie jedoch einen wertvollen Beitrag zur Energiewende. 

Österreichs Gaswirtschaft hat sich zum Ziel gesetzt, in Zukunft weitgehend auf Grünes Gas umzustellen. Das ist ehrgeizig, aber machbar. Österreich hat das Potenzial, seinen Gasbedarf künftig mit Grünem Gas Made in Austria zu decken. Das sichert nicht nur die Energieversorgung Österreichs nachhaltig, sondern auch Arbeitsplätze.

Mehr über Grünes Gas
Über uns

Zukunft Grünes Gas

Wer wir sind

Zukunft Grünes Gas ist die gemeinsame Plattform des Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen (FGW) und der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW). Unser Ziel ist eine österreichweite Versorgung nach dem letzten Stand der Technik. Heute bedeutet das, die Voraussetzungen für den Wechsel von fossilem auf Grünes Gas zu schaffen.

Mehr über uns